Letztes Feedback

Meta





 

Gefühlsgedicht

 Weisheit der Gefühle

 

Es ist nicht groß und wirkt unscheinbar

Viele finden es einfach nur süß wenn es sich regt

Ich gehe hin und blicke auf einen Diamant welcher offenbar lebt

Jeder Strahl des Lichts wird von diesem in alle Farben zerlegt

Ich sitze in einem Tempel und betrachte des Himmels blau

Die Diamantskulptur wird größer während ich auf sie schau'

Ich singe diesem Schatz ein Lied bis meine Stimme wird heiser

Von der Schwelle aus höre ich wie die Zweifel werden leiser

Eine liebevolle Stimme vertreibt was ist mir nicht war geheuer

Die Lady aus Diamant in ihr erwacht Prometheus Feuer


 

4.3.18 23:40

Letzte Einträge: Valentinsgedicht 2, Waldgedicht, Danke und Bekanntgabe, Göttin des Waldes, Nachtgedicht

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen